Corona-Virus (Sars-CoV-2):

Es gelten die Vorgaben des Ministeriums

Aktuelle Informationen HIER!

IServ Link
Collage
Aktion Bien
Fairtrade Schule
Umweltschule Europa
Nachhaltige Schule
Berufsorientierungszentrum
SCHOOL FLYER

Wir sind Fairtrade-Schule

Die von Carlowitz Realschule plus wurde als 31. Fairtrade-Schule in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet

18. Nov 2020

Wir sind Fairtrade-Schule

Eröffnet wurde die Feierstunde durch Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklasse, die unter Anleitung von Sonja Kammermayer das Lied „Schule ist mehr“ vortrugen. Im Anschluss begrüßte die Schulleiterin Petra Guth die geladenen Gäste sowie Schüler-, Lehrer- u. Elternvertretungen. Sie übergab das Wort an Birgit Fink, Vertreterin des pädagogischen Landesinstituts Speyer, welche eine Urkunde überreichte und somit die Zertifizierung offiziell werden ließ. Gleichzeitig sprach sie der Schulgemeinschaft für das gezeigte Engagement ihre Anerkennung aus und motivierte zur Weiterarbeit. Julia Rosa, Schülerin der Klasse 9a, leitete mit dem thematisch passenden und von ihr interpretierten Gesangsbeitrag "We are the world – we are the children" zum nächsten Programmpunkt über. Barbara Lamberty und Thorsten Schwan – Fairtrade-Ansprechpartner an der Schule – sowie Lilly Otto (Schülerin des Fairtrade-Teams) zeigten daraufhin den Weg zur Fairtrade-Schule auf. Sie verwiesen dabei u.a. auf den Fairtrade-Kaffee und Kakao im Lehrerzimmer, die gesunden Riegel am Schülerkiosk wie auch auf Unterrichtseinheiten und Projekte zum Thema „Fairer Handel“.

Thorsten Schwan gab auch bereits einen Ausblick auf zukünftige Möglichkeiten und spielte dabei dem Kreisbeigeordneten Sven Hoffmann – im wahrsten Sinne des Wortes einen Ball zu. Dieser fair produzierte und von allen Mitgliedern des Fairtrade-Teams unterschriebene Ball soll den Kreis an den Wunsch zur Kooperation erinnern. Sven Hoffmann nahm den Ball an, betonte die Bedeutsamkeit des Themas, speziell auch für den Kreis Bad Dürkheim und sicherte eine Zusammenarbeit zu. Auch Manfred Geis, ehemaliges Mitglied des Landtages und Klaus Lindenblatt, erster Beigeordnete des Ortsgemeinderates Weisenheim am Berg unterstrichen in ihren Redebeiträgen die Aktualität des Themas und die Notwendigkeit des Handelns.

Die Schule, die erst kürzlich als internationale Nachhaltigkeitsschule ausgezeichnet wurde, erhielt für ihr Engagement in diesem Bereich einen Schnurbaum. Brigitte Hauser übergab diesen Baum im Auftrag des Ortsvereins Weisenheim am Berg.

Zum Gelingen des Festaktes trug auch maßgeblich das Catering durch die Hauswirtschaftsgruppe unter der Leitung von Monika Antoni bei. Geradezu professionell bewirteten die Schülerinnen und Schüler ihre Gäste mit leckeren Speisen und Getränken, die aus fair gehandelten und regionalen Zutaten zubereitet wurden. So konnte die Feierlichkeit auf angenehme Weise ausklingen.