Erreichbarkeiten in den Sommerferien

In der Zeit vom 25.07. – 04.09.2022 sind Sommerferien in Rheinland-Pfalz.

Sie erreichen uns:

1. Ferienwoche (25.07. – 29.07.2022) Sekretariat telefonisch von 8.30 Uhr – 12.00 Uhr oder per E-Mail: info@rsplus-weisenheim.de

2. Ferienwoche (01.08. - 05.08.2022) per E-Mail: info@rsplus-weisenheim.de

3. und 4. Ferienwoche (08.08. – 19.08.2022) Schule ist geschlossen

5. Ferienwoche (22.08. – 26.08.2022) per E-Mail: info@rsplus-weisenheim.de

6. Ferienwoche (29.08. – 04.09.2022) Sekretariat telefonisch von 8.30 Uhr – 12.00 Uhr oder per E-Mail: info@rsplus-weisenheim.de 

AUSBILDUNGSMESSE 2022

für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7/8

18. Jul 2022

Aubildungsmesse
Aubildungsmesse

In Weisenheim am Berg fand am 30.06.2022 zum vierten Mal eine Ausbildungsmesse für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sieben und acht statt.

Nach den Einschränkungen in den beiden vergangenen Jahren, konnten wir endlich wieder Betriebe und Firmen aus unserer Region bei uns im Schulhaus begrüßen, um unseren Schülerinnen und Schülern aus den Klassenstufen 7 und 8 einen lebendigen Einblick in die Berufswelt zu vermitteln.
Mitschülerinnen und Mitschüler aus der Klassenstufe 9 unterstützen als Paten, damit die „Einsteiger in die Berufswelt“ tatsächlich auch möglichst viele Informationen mitnehmen konnten. Zudem versorgten sie alle mit einem leckeren Catering; so gab es Sandwichs, selbstgebackene Kuchen, Obstsalat, frisch zubereiteten Eistee, Obstsalat und Wassereis.
Die siebzehn Aussteller hatten sich alle etwas Besonderes überlegt, um einen praktischen Einblick in den jeweiligen Berufsalltag zu geben.

So konnte bei Frau Katz, von der gleichnamigen Schreinerei in Freinsheim, ein Schlüsselanhänger in Form eines Hobels angefertigt werden. Dabei waren Geschicklichkeit beim Sägen, Schleifen und Bohren gefragt.
Die Dachdeckerei Walther aus Bad Dürkheim hatte einen, ihrer gerade in der Schlussphase der Ausbildung stehenden, „Azubi“ mitgebracht, der mit viel Geduld und Engagement zeigte, wie aus einer Schieferplatte ein Schieferherz entstehen kann.

„Herzig“ ging es auch bei der Firma Kalbfuß (Heizung, Sanitär und Klima) aus Bad Dürkheim zu. Hier wurden Kupferrohre so gebogen und gelötet, dass die Form eines Herzens entstand.
Sportlich wurde es beim „Rollatorrennen“, welches die Senioreneinrichtung Azurit aus Grünstadt durchführte. Und wer danach noch immer Energie hatte, konnte bei der Steinmetzin Frau Weisbrodt aus Niederkirchen testen, wie viel Kraft und Geschick es erfordert einen Sandstein zu bearbeiten.

Neben dem Spaß am „praktischen Ausprobieren“, bot die Messe aber auch DIE Gelegenheit, um Adressen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen, wenn es wirklich ernst wird mit einem Praktikum oder der Berufsausbildung.
So informierten die Diakonissen Speyer über Pflegeberufe im Krankenhaus und stellten den Berufsalltag in der Altenpflege vor.
Frau Mrosek von der Bezirkszahnärztekammer beschrieb die Vielfalt des Berufes der Zahnmedizinischen Fachangestellten.

Die PowerPoint der Firma ASS aus Grünstadt machte einigen – auch Lehrkräften- bewusst, dass es hier einen großen Anbieter im Bereich der medizinischen Gerätediagnostik in unserer Region gibt, der jedes Jahr eine Vielzahl an Ausbildungsplätze zu vergeben hat.
Frau Rust von der Polizeidienststelle in Bad Dürkheim stellte die Voraussetzungen und den Ausbildungsablauf für zukünftige Polizistinnen und Polizisten vor.

Toll war auch, dass die Firma Elektro Zimmermann aus Weisenheim und das Transportunternehmen Dinges aus Grünstadt ehemalige Schüler unserer Schule mitgebracht hatten, die aus ihrem beruflichen Alltag, aber auch von ihrem beruflichen Weg berichten konnten.

Und wer wollte nicht schon einmal selbst im Führerhaus eines modernen Schleppers sitzen; dies ermöglichte RWZ Raiffeisen Agrartechnik aus Grünstadt und stellte nebenbei den Beruf des Landmaschinenmechatronikers vor.
Einen „Rundumüberblick“ zu Arbeitstechniken im Handwerk ermöglichte die Kreishandwerkerschaft aus Ludwigshafen. Hierbei kam auch das sogenannte BOMO (Berufsorientierungsmobil) zum Einsatz.

Allen - auch nicht zu vergessen den Vertretern der Arbeitsagentur - einen herzlichen Dank!