Unser Schulsanitätsdienst im Schuljahr 2018/2019

 

Das Team:

Lea Ruster, 10a

Bastian Spieß, 10a

Ann-Kathrin Wessa, 9a

Nils Geffe, 9d

 


Dass Fabian, 12 Jahre, seine Gehirnerschütterung so gut überstanden hat, verdankt er dem Schulsanitätsdienst, der ihn nach dem Unfall versorgt hat bis der Rettungsdienst ihn in Krankenhaus brachte.
Die Schulsanitäter haben den bewusstlosen Jungen in die stabile Seitenlage gelegt, haben seine Kopfplatzwunde versorgt, ihm Blutdruck gemessen und somit dafür gesorgt, dass die Rettungskette nahtlos funktioniert.

Aber warum können die Schulsanitäter das?

Naja, ganz einfach... weil sie es in einem Lehrgang, der an unserer Schule durchführt wurde, gelernt haben. Der Schulsanitätsdienst ist ein soziales Projekt, an dem Schülerinnen und Schüler ab dem 14. Lebensjahr teilnehmen dürfen. Sie lernen dabei ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu helfen, falls diese sich auf dem Schulgelände verletzen oder erkranken. Nach der Grundausbildung absolvieren die Jugendlichen eine schriftliche und eine praktische Prüfung, die überprüft, ob sie für die Tätigkeit in der Arbeitsgemeinschaft genügend vorbereitet sind.

Über Nachwuchs freuen wir uns jederzeit!