Schüler der Realschule plus Weisenheim am Berg haben gemeinsam mit Bewohnern des Seniorendomizils Haus Nikolas in Freinsheim ein winterliches Theaterstück mit dem Titel „Varenka“ aufgeführt. Die Witwe „Varenka“ (gespielt von Frau Ursula Lindner) lebt während Kriegszeiten in den tiefen Wäldern Russlands. Sie fürchtet die Soldaten, deren Vorrücken sich durch immer lauter werdenden Kanonendonner ankündigt. Daher betet sie immer wieder und bittet Gott mit den Worten „Bitte, baue eine Mauer um mein Haus…“ sie zu beschützen. Sie erbittet die Hilfe jedoch nicht nur für sich selbst, sondern auch für Menschen, die auf der Flucht sind und bei ihr Schutz suchen: den Hirten Pjotr (gespielt von Herrn Hans Bender, 99 Jahre), den Maler Stjepan (gespielt von Frau Helma Päbst) und das Kind Bodula (gespielt von Zainab Moradi; Theater-AG).

Plötzlich einsetzender, starker Schneefall verhindert, dass die herannahenden Soldaten Varenkas Haus entdecken. Die Soldaten (gespielt von Carmen Kurkowski, Angel Wehe, Hale Kiziltug, Berke Yilmaz und Daniel Landmann; Theater-AG) ziehen weiter; Varenkas Flehen wurde erhört!

Die Darsteller der Geschichte „Varenka“ wurden durch die beiden Schülerinnen Pia Roß (Erzählerin) und Lea Sophie Wurst (musikalische Einlagen am E-Piano) begleitet.

Nicht nur die zahlreich erschienenen Zuschauer, auch die Darsteller – ob jung oder alt – hatten große Freude an der gemeinsamen Aufführung. Die Organisatorinnen, Frau Bargmann (Haus Nikolas) und Frau Lamberty (Leiterin der Theater-AG) sehen in der Veranstaltung einen weiteren Beleg für die erfolgreiche Kooperation zwischen Compassio Freinsheim und der Realschule plus Weisenheim am Berg.

Theater Freinsheim1