„Zeig’ was in dir steckt!“ 

 

kompanalyse

 

In diesem Jahr wurde an der Realschule Plus zum zweiten Mal „Profil-AC“, eine Kompetenzanalyse für Schülerinnen und Schüler der 8. Klassenstufe des Berufsreifezweiges unter der Leitung von Monika Antoni realisiert.

Die Untersuchung wurde von Lehrerinnen und Lehrern der Schule - die hierfür speziell ausgebildet sind - vorbereitet, durchgeführt und auch direkt ausgewertet. Unterstützung erhielten diese dabei von zwei externen Mitarbeitern des CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e. V.), das diesen Test entwickelt hat.

Bei Aufgaben, die im Team, alleine und zum Teil am PC bearbeitet wurden, konnten die Jugendlichen „neue“ Seiten an sich entdecken und auch zeigen, die im schulischen Alltag so nicht zum Vorschein kommen.

Der gemeinsame Bau einer Murmelbahn aus Papier, Gummibändern, Kreppband, Tisch und Stühlen forderte Absprachen untereinander, aber auch die Annahme sowie die angemessene Formulierung von Kritik. Bei der Kooperationsaufgabe „Davids Beruf“ wurden einzelne Informationen - über die die Schüler verfügten - zusammengetragen, gemeinsam ausgewertet und schließlich durch schlussfolgerndes Denken herausgefunden, welchen Beruf David ausübt.

In praktischen Einzelaufgaben wurden die Problemlösungs- und Planungsfähigkeit, das Arbeitstempo, aber auch die Ordentlichkeit beim Arbeiten analysiert.

Die zum Einsatz gekommenen PC-Programme zielten auf die Konzentrations- und Merkfähigkeit der Jugendlichen ab. Außerdem wurden nach einem berufsbezogenen Test Empfehlungen formuliert, welche Berufe zu den gezeigten Fähigkeiten passen. Dies ist ein zusätzliches Angebot zur Berufsfindung, die jetzt in Klassenstufe 8 verstärkt im Unterricht gefördert und unterstützt wird.

Die Testauswertung ist zugleich eine wichtige Grundlage für die ersten „Schüler-Lehrer-Elterngespräche“, welche die neuen Klassenlehrer nun zum gegenseitigen Kennenlernen führen werden.

Die nachhaltigste Erkenntnis aber für alle Beteiligten ist: Schule vermittelt mehr als das Wissen und Können, das im täglichen Unterrichtsgeschehen eingefordert wird. Es werden Persönlichkeiten entwickelt und die Entwicklungspotentiale gefördert, die unter anderem auch durch die Kompetenzanalyse erst bewusst bzw. entdeckt werden.